1 GAH I-Pfostenträger feuerverzinkt mit 200mm gebogene Dolle für >=70 mm

4,07 €

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Mengenrabatt

Anzahl Einzelpreis
1-3 4,07 €
4-5 -5 % 3,87 €
6-11 -8 % 3,76 €
12-15 -10 % 3,66 €
>= 16 -13 % 3,56 €
Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Art.Nr.: 965110 01 70

  • Gewicht 0.90 kg
  • rule_6.png sofort lieferbar
    (Lieferzeit: 1 Tag, bei Vorkasse evtl. zzgl. 1 Tag)1


   Bestellen Sie jetzt
Nächster Versand:

*Gilt für alle bezahlten, sofort lieferbaren Artikel

Technische Daten

Befestigungsart Befestigungsart einbetonieren
Befestigungsform Befestigungsform Dolle
Durchmesser Durchmesser 16 mm
Farbe Farbe silber
Gesamtbreite Gesamtbreite 70 mm
Gesamtlänge Gesamtlänge 200 mm
Inhalt Inhalt 1 Stück
Lochanzahl Lochanzahl 4
Lochdurchmesser Lochdurchmesser 11 mm
Materialdicke Materialdicke 5 mm
Maximale Pfostenbreite Maximale Pfostenbreite 140 mm
Mindest Pfostenbreite Mindest Pfostenbreite 70 mm
Oberfläche Oberfläche feuerverzinkt
Pfostenaufnahme Pfostenaufnahme versteckt
Werkstoffgruppe Werkstoffgruppe Stahl

Produktbeschreibung

Produktmerkmale
Anzahl: 1 Stck
Durchmesser: 16 mm
Höhe: 100 mm
Länge: 200 mm
Breite: 70 mm
Dicke: 5 mm
Material: Stahl
Versandgewicht: 0,900 kg
Oberfläche: feuerverzinkt
Qualität:
Hersteller: GAH Alberts

1 I-Pfostenträger mit gebogener Dolle feuerverzinkt 5 mm Stärke
[GAH ALBERTS Herst.-Nr.: 215446]

 
  • nicht sichtbare Befestigung

  • zum Einbetonieren

  • Lochdurchmesser 11mm

 

 

Vorteile:

  • Nach der Herstellung werden alle Teile feuerverzinkt. So erhalten die I-Pfostenträger einen hochwertigen Korrosionsschutz.
  • Für Pfosten mit der Maße 70 x 70mm geeignet.
 
I-Pfostenträger feuerverzinkt

Verarbeitung:

Durch die verdeckte Verbindung von Pfosten und Pfostenträger sind die I-Pfostenträger besonders gut für anspruchsvolle Kontruktionen geeignet. An den äußeren Holzpfosten sind keine störenden Metallteile, Schrauben oder Schlitze sichtbar, ab einem Mindestmaß von 70 x 70mm.
Durch das Einlassen der Trägerplatte wird ein noch optimalerer Holzschutz erzielt. Optimalen Holzschutz erreicht man, indem die Trägerplatte mindestens um die Materialstärke ins Hirnholz eingelassen wird. Das Eindringen des Oberflächenwassers zwischen Holz und Metall wird verhindert durch die entstandenen Tropfkanten.
Bei der Montage wird in den Pfosten mittig in Längsrichtung eine Bohrung mit 18mm eingebracht und zusätzlich mit 4 Schrauben á 10mm auf der Trägerplatte befestigt.

   
 

Bewertung(en)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

(Nur technisch notwendige Cookies laden)