Sechskantmuttern

Egal ob in hoher, niedriger oder normaler Form

Die Sechskantmutter zählt heutzutage zu der am weitesten verbreiteten Form der Mutter. Ihren Namen hat die Schraubenmutter von ihrer sechseckig geformten Aussenseite. Durch die Form kann die Mutter einfach und schnell mit einem Gabel- bzw. Maulschlüssel festgedreht werden.

Aufgaben einer Sechkantmutter

Sechskantmuttern haben auf ihrer Innenseite ein Gewinde, das das Gegenstück zu einer Schraube oder einer Gewindestange bildet. Um sicheren und guten Halt zu gewährleisten sollte die festgedrehte Mutter vollflächig auf dem Untergrund aufliegen. Sollten Sie noch die passenden Unterlegscheiben benötigen, so finden Sie diese ebenfalls in unserem Sortiment.

Unsere Auswahl für Sie

Sechskantmuttern gehören zum Standardrepertoire eines gut organisierten Handwerkers. Von daher führen wir Sie auch in vielen verschiedenen Größen und Ausführungen. Zum Beispiel finden Sie in den folgenden Kategorien Sechskantmuttern der DIN 934 normal, DIN 439 niedrig Form B oder auch DIN 555 Polyamid (Kunststoffmuttern).

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

(Nur technisch notwendige Cookies laden)