Vergraute Holzfliesen einer GartenlaubeHolz wird nicht nur im Innenbereich, sondern auch im Außenbereich gerne eingesetzt. Ein neues Gartenmöbel, eine Terrasse, eine Fassade oder auch ein Zaun ist im Sommer durch die Braunfärbung immer wieder ein angenehmer Anblick.

Doch irgendwann verliert das Holz seine intensive Färbung und wird langsam farblos und grau.

Aber warum verändert sich Holz eigentlich so stark?

Grau ist nicht gleich schlecht

Eine vergraute Holzfassade

Das Vergrauen von ungeschützten Holzoberflächen ist ein absolut natürlicher Vorgang.

Anders, als man annehmen könnte, verändert sich dadurch aber kaum etwas an den Eigenschaften die ein Holzwerkstück ausmachen und stellt so gesehen nur einen optischen „Makel“ dar.

Wusstest du schon….
dass der Effekt von vergrautem Holz teilweise sogar absichtlich gewünscht wird? Einige Holzliebhaber mögen es eben gern rustikal.

Woraus besteht Holz?

Um die Vergrauung genauer zu erklären, müssen wir uns zunächst die Bestandteile von Holz ansehen:

Cellulose: Der Großteil eines Holzstückes besteht aus Cellulose. Dieses kann, je nach Holzart, etwa zwischen 42% und 50% des gesamten Holzmaterials ausmachen. Cellulose bildet die Zellwände des Holzes und ist, sozusagen, das Grundgerüst. Das Besondere daran ist, dass es sich zu Fasern verbindet und so besonders zugfest wird.

Baum im GartenHemicellulose: Der zweite wichtige Bestandteil von Holz ist die Hemicellulose. Sie trägt ebenfalls zur Zugfestigkeit bei und dient als Klebstoff. Der Prozentanteil in Holz beträgt zwischen 25% und 40%.

Lignin: Holz besteht zu etwa 20% aus Lignin. Es lagert sich in den Zellwänden an und macht diese besonders fest und stabil. Lignin zeichnet sich vor allem durch seine hohe Druckfestigkeit aus.

Andere Bestandteile: Die restlichen Prozente verteilen sich auf Harze, ätherische Öle, Gerbstoffe und andere chemische Substanzen. Sie geben Holz oft einen angenehmen Geruch.

Warum wird Holz grau?

Wie soeben erfahren, besteht Holz aus einer Vielzahl von verschiedenen Bestandteilen.

Sonne und WolkenDabei ist Lignin aber nicht nur für die Stabilität verantwortlich, sondern auch für den markanten Farbton. Der große Nachteil an diesem Stoff ist jedoch, dass es ist nicht dauerhaft UV-beständig ist.

Wenn ein Holzbrett beispielsweise für eine längere Zeit der Sonne ausgesetzt ist, zersetzt sich das Lignin langsam und lagert sich auf der Oberfläche an. Durch den zusätzlichen Einfluss von Regenwasser und Wind wird es dann abgetragen.

Durch diese Vorgänge verschwindet die Farbe des Holzstückes immer mehr, bis letztendlich nur noch eine graue Fläche übrig bleibt.

Was kann man dagegen tun?

Schleifpapier erneuert alte HolzbödenDa die Zersetzung von Lignin nur in den obersten Schichten des Holzes stattfindet, können diese einfach mit Schleifpapier abgeschliffen werden. Darunter erstrahlt das Holz wieder in alter Pracht.

Einen ähnlichen Effekt haben sogenannte „Entgrauer“. Sie enthalten Oxal- oder Zitronensäure und lösen die graue Oberfläche auf, wodurch eine tieferliegende Schicht zum mit neuer Farbe zum Vorschein kommt.

Der Vergrauung kann aber auch direkt im voraus entgegengewirkt werden. Dazu genügt schon ein farbiger, UV-undurchlässiger Anstrich oder Beizen. So kann das Sonnenlicht das tieferliegende Lignin nicht erreichen und das Holz bleibt geschützt.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, das Holz mit Lein- oder Walnussöl zu behandeln. Es wird vom Holz aufgenommen und wirkt konservierend. Zusätzlich bleibt so auch die Struktur und Farbe des Holzes sichtbar. Im Normalfall reichen ein bis zwei Anstriche pro Jahr vollkommen aus um dem tristen grau entgegenzuwirken.

Künstliches Vergrauen

Eine neue und eine alte HolzfassadeIn manchen Bereichen ist es manchmal sogar erwünscht, einen künstlichen Grauton zu erreichen. Dieser ist besonders gleichmäßig, wodurch sich ein durchgehendes Farbbild ergibt. Es ist auch unter den Namen Greywood bekannt.

Für die Färbung werden sogenannte Holzergrauungsmittel auf die Holzoberfläche aufgetragen. Sie bewirken eine künstliche Holzalterung, indem sie das Lignin zerstören.

Was haltet ihr davon?

Wie steht ihr zu vergrauten Holz? Findet ihr es unansehnlich oder mögt ihr diesen rustikalen Look? Habt ihr vielleicht selbst schon mal Holz künstlich vergrauen lassen und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Hinterlasst uns einfach einen Kommentar direkt unter dem Beitrag.


Hilfreich oder nicht? Wissenswert oder langweilig? Eure Meinung zählt. Sterne anklicken, fertig.

Rating: 4.2/5. Von 22 Abstimmungen. Stimmen anzeigen.
Bitte warten...