Fenster abdichten mit Silikon

Gerade vor aber auch im Winter sollten wir uns unsere Fensterabdichtungen nochmal ganz genau anschauen. Es ist ärgerlich, wenn diese undicht sind und wir dadurch bares Geld verlieren. In dem Blogbeitrag Saubere Fuge ohne Schmierfinger haben wir euch bereits gezeigt wie ihr eine saubere Fuge zieht, ob mit Acryl oder Silikon dies gilt für beide Baustoffe.

Mehr Informationen über die Unterschiede könnt ihr unserem Blogbeitrag: „Wann Acryl und wann Silikon verwenden?“ nachlesen.

Hier wollen wir uns den Baustoff Silikon einmal genauer ansehen und ein Fenster mithilfe einer Silikonfuge von außen abdichten.

Unterschied zwischen Silikon und Acryl und was verwende ich wann?

Sowohl Silikon als auch Acryl werden benutz, um etwas Abzudichten, hierbei gibt es aber einen wichtigen Unterschied: Silikon ist Wasserabweisend, Acryl ist Wasserdurchlässig. Acryl verwendet man im Innenbereich und hält besonders gut auf Untergründen wie Gipskarton, Holz und Putz. Außerdem ist es Überstreichbar.

Logisch das wir Silikon für das Abdichten von zum Beispiel Waschbecken oder WCs verwenden. Also immer wenns nass werden kann und eben auch für das Abdichten von Fenstern im Außenbereich. Silikon ist elastisch und kann deswegen auch in Bereichen eingesetzt werden, in denen sich der Untergrund bewegt oder arbeitet.

Fenster von außen mit Silikon abdichten

Als Erstes müssen wir die alte Silikonfuge entfernen. Dafür mit einem Cuttermesser die Fuge anrizen und abziehen.

alte Silikonfuge cuttermesser

Wir müssen den gesamten Bereich zwischen Mauerwerk und Fensterrahmen sauber und fettfrei bekommen, denn sonst hält unsere neue Silikonfuge nicht. Für den letzten Rest Silikon verwenden wir einen speziellen Entferner. Bitte nach Gebrauchsanweisung auftragen.

Silikonentferner

Bevor wir mit unserer neuen Fuge loslegen sollte es so aussehen.

saubere Fuge

Als Nächstes spannen wir die Silikonkartusche in die Kartuschenpistole. Kartusche Öffnen und in die Spitze ein Dreieck schneiden.

Silikon öffnenSilikonspitze

Dann ziehen wir zwischen Fensterrahmen und Mauerwerk eine Linie.

Silikonfuge Silkon

Zum Schluss nur noch mithilfe eines Spachtels die Silikonfuge glattziehen.

Silikonspachtel

Schöne neue Silikonfuge!

saubere Silikonfuge

Hilfreich oder nicht? Wissenswert oder langweilig? Eure Meinung zählt. Sterne anklicken, fertig.

Bewertung: 5.0 von 5. von 3 Abstimmungen. Zeige Bewertungen.
Bitte warten...

Wissenswertes zu Silikonfugen

schwarzer Schimmel auf Silikonfugen

© mekcar/Shutterstock.com

Silikon besteht aus synthetischen Kunststoff auf Kautschukbasis. Da es wasserabweisend ist, findet man ihn besonders oft in Nasszellen, wie Küche und Badezimmer. Die Fugen dienen dazu, Übergänge, wie z.B. zwischen Wand und Waschbecken zu verdichten.

Es gibt speziellen Sanitär-Silikon, der besonders pilzhemmend und schimmelresistent ist und bessere Chemikalienbeständigkeit aufweist, als herkömmliche Silikone.

Dennoch kommt es immer wieder zu Verunreinigungen, welche im schlimmsten Fall sogar gesundheitsschädlich sein können.

Heute beleuchten wir, wie man diese vorbeugen kann und was man tun kann, wenn es doch mal zum Schimmelbefall kommt.

(mehr …)