Zollstock mit einer SchraubeSchrauben gehören zu den beliebtesten Verbindungsmitteln auf der ganzen Welt und sind in zigtausend Variationen erhältlich. Genau aus diesem Grund widmen wir unsere neuste Beitragsserie der Schraube.

Im ersten Teil erfahrt ihr wie so eine Schraube aufgebaut ist und wie diese überhaupt gemessen werden. Wer nun denkt “Das ist doch einfach: Zollstock anlegen, fertig” der wird erfahren das doch ein wenig mehr dazugehört als gedacht.

In den nächsten Teilen unsere Serie “Die Schraube” erfahrt ihr auch noch einiges über Schraubenköpfe und ihren Antrieb.

Ihr seht, es gibt wieder viel zu lernen.

Wie ist so eine Schraube eigentlich aufgebaut?

Skizze zum Aufbau einer Schraube

Zum Vergrößern Bild anklicken

Eine Schraube besteht im wesentlichen aus 4 Teilen:

– Kopf

– Schaft

– Gewinde

– Spitze

Sollte es sich um eine Vollgewindeschraube handeln, also das Gewinde zieht sich bis zum Schraubenkopf durch, entfällt der Schaft.

Ansonsten ist jede Schraube nach dem gleichen Prinzip aufgebaut.

 

Wie messe ich eine Schraube?

Messen einer Senkkopf-Schraube

Zum Vergrößern Bild anklicken

Solltet ihr eine Schraube nachmessen wollen, so solltet ihr auf folgendes achten. Schraubengrößen werden immer nach dem gleichen Prinzip angegeben: Durchmesser x Länge.  Die Angaben erfolgen dabei in der Regel in Millimetern.

Hier ein kleines Beispiel: 5 x 120 mm würde also bedeuten die Schraube ist 5 mm dick und 120 mm lang.

Solltet ihr nun selbst eine Schraube nachmessen wollen, dann geht ihr folgendermaßen vor:

Zuerst einmal solltet ihr zum Messen einen Messschieber verwenden. Die Länge der Schrauben wird in diesem Fall, wie auf der Skizze und unten im Fotos zu sehen, inkl. Kopf gemessen. Beim Ermitteln des Durchmessers müsst ihr darauf achten den Schieber auf dem Gewinde anzulegen und nicht aus Versehen zwischen die Schneiden zu rutschen. Dabei legt ihr die Schraube wie unten im Foto zu sehen im Messschieber ein.

Oftmals wird der Durchmesser der Schraube falsch ermittelt da viele den Messschieber wie in Bild 3 zu sehen, anlegen. Somit weicht der Durchmesser von den Angaben natürlich ab. Auch bei einer Teilgewinde Schraube ist es wichtig darauf zu achten die Schraube richtig im Messschieber einzulegen und nicht den Schraubenschaft als Durchmesser zu ermitteln.

Messen der Schraubenlänge

Zum Vergrößern Bild anklicken

Messen des Schraubendurchmessers

Zum Vergrößern Bild anklicken

So wird eine Schraube nicht gemessen

Zum Vergrößern Bild anklicken

grüner Haken grüner Haken Verbotszeichen

Allerdings gibt es auch hier eine Kleinigkeit zu beachten.

Messen einer Pan-Head Schraube

Zum Vergrößern Bild anklicken

Solltet ihr zum Beispiel eine Schraube mit Senkkopf verwenden, (so wie die Schraube in unserem Beispiel eben) so wird der Kopf beim Messen in die Länge mit einbezogen.  Dies hat einen ganz einfachen Grund. Der Senkkopf einer Schraube verschwindet vollständig im Holz und wird somit in die Länge der Schraube mitgerechnet.

Solltet ihr jedoch eine Schraube messen deren Kopf nicht im Material versenkt wird, also zum Beispiel eine Pan-Head Schraube (Skizze rechts), dann wird nur der Teil als Länge gerechnet, der auch wirklich im Material verschwindet.

Da in diesem Fall der Kopf auf dem Material liegt, wird dieser also nicht mit einkalkuliert. Klingt doch einfach oder?

unterschiedliche Schrauben in Holz eingedreht

Ihr seht, eine Schraube zu messen ist gar nicht schwer. Aber was für unterschiedliche Schraubenköpfe gibt es eigentlich und gibt es dabei irgendetwas zu beachten?

Kein Problem! All das erfahrt ihr in dem zweiten Teil unserer Schraubenreihe.


Hilfreich oder nicht? Wissenswert oder langweilig? Eure Meinung zählt. Sterne anklicken, fertig.

Rating: 4.6/5. Von 459 Abstimmungen. Stimmen anzeigen.
Bitte warten...