250 BÄR Drahtstifte 2x23mm, gehärtet mit Linsenkopf und geschnittener Spitze

Art.Nr.: 8832 20 23T250

3,18 € 3,55 € Sie sparen 10.5% (0,37 €)

  • 0,0127 € pro Stück
inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Gewünschte Variante wählen: (lädt automatisch)

Noch nicht bewertet
    rule_6.png

    sofort lieferbar

    (Lieferzeit: 1 Tag, bei Vorkasse evtl. zzgl. 1 Tag)1



Technische Daten

Artikelart Artikelart Artikel
Durchmesser Durchmesser 2 mm
Gesamtlänge Gesamtlänge 23 mm
Inhalt Inhalt 250 Stück
Kopfform Kopfform Linsenkopf
Produktfamilie Produktfamilie Nägel
Produktgruppe Produktgruppe Drahtstifte
Werkstoffgruppe Werkstoffgruppe Stahl

Produktbeschreibung

Produktmerkmale
Anzahl: 250 Stück
Durchmesser: 2 mm
Länge: 23 mm
Material: Stahl
Versandgewicht: 0,140 kg
Verpackung: Druckverschlussbeutel
Qualität:
Hersteller: BAER

250 Drahtstifte 2 x 23 mm mit Linsenkopf, blanker Schaft

 

  • Gehärteter Stahl

  • Geschnittene Spitze

  • Universell in vielen Materialen einsetzbar

 

Allgemeine Informationen :

Detailansicht der Drahstifte

Der allgemeine Nagel ist das älteste Verbindungsmittel welches der Mensch geschaffen hat. Seither wurde er immer weiter entwickelt, aber die grundlegende Funktion ist gleich geblieben. Er dient grundsätzlich zur Verbindung und zum Fixieren von Elementen und wird zumeist in Holz eingeschlagen.

 

 

Beim Eintreiben des Nagels muss nicht auf spezielle Antriebe wie bei einer Schraube geachtet werden. Der Nagel wird einfach mit einem Hammer in das Material geschlagen. Darauf zu achten ist nur, dass man bei kleinen dünnen Nägeln am Besten einen leichten Hammer verwendet und bei großen dicken Nägeln einen schweren. Dies dient einfach der handlichkeit halber.

 

 

Verarbeitung / Anwendung:

Verpackung vom Hersteller BÄR

 

Die 2 x 23 mm Drahtstifte oder auch Stahlnägel genannt, die für Holz und Mauerwerk geeignet sind, besitzen einen Linsenkopf und wurde zusätzlich vergütet.

 

 

Die vergütung ist eine Metallbearbeitung welches den Stahl widerstandsfähiger macht. Durch die kombinierten Wärmebehandlung, die aus Härten, Abschrecken und anschließendem Anlassen besteht. Beim Härten wird der Stahl sehr schnell erhitzt und beim Abschrecken wird dieser wieder sehr schnell abgekühlt. Das nachträgliche Anlassen erfolgt in mehreren Schritten, in denen jeweils die Temperatur der Anlassstufen erhöht wird. Dadurch entsteht ein sehr feinkörniges Werkstoffgefüge, welches hohe Festigkeitswerte aufweist.

 

 

 

Bewertung(en)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

(Nur technisch notwendige Cookies laden)